ONLY ON PUGNOCHIUSO.COM

BEST PRICE GUARANTEED AND EXCLUSIVE BENEFITS

VIEW ALL THE ADVANTAGES
CLOSE
  • Best-Preis Garantie
  • Offizielle Website
  • Booking.com
    No
  • Expedia
    No
  • Parkplatz inklusive
  • Offizielle Website
  • Booking.com
    No
  • Expedia
    No
  • Zugriff auf Sonderpakete und Sonderangebote
  • Offizielle Website
  • Booking.com
    No
  • Expedia
    No
Jetzt buchen
Request availability

Richiedi disponibilità

Structures*
Wählen
Wählen
Hotel degli Ulivi
Hotel del Faro
Villetta delle Macine
Villette Belvedere
Ankunft*
Samstag
21
07
Juli
2018
Nächte*
Einheit*
1
Wählen
1
2
3
Erwachsene*
2
Wählen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Kinder*
0
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Alter 1*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 2*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 3*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 4*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 5*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 6*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 7*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 8*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 9*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 10*
Wählen
Wählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Name*
Nachname*
Telefon*
Nachricht
Partly cloudy
1003
21
07
2018
22°
32°
Partly cloudy
1003
22
07
2018
21°
33°
Torrential rain shower
1246
23
07
2018
21°
24°
Patchy rain possible
1063
24
07
2018
21°
25°
Partly cloudy
1003
25
07
2018
21°
27°
reservieren
Request

Das kap Gargano

Der flächenreichste Park in Italien mit der größten Biodiversität in Europa.

Jetzt buchen
REQUEST AVAILABILITY

DER PARK

Die gesamte Fläche des Parks steht seit 1991 unter dem Schutz des Nationalparks Gargano, der mit seinen 120 Hektaren und 12 unterschiedlichen Ökosystemen der flächenreichste Park in Italien mit der größten Biodiversität in Europa ist. Im Gargano gibt es neben 150 km durchgehenden Buchten, Stränden und Küsten auch den dichten Wald des Naturschutzgebietes Foresta Umbra.

Der Gargano birgt mit seinen mystischen, mittelalterlichen Dörfer San Giovanni Rotondo und Monte Sant'Angelo zahlreiche Zeugnisse und antike Stätten der Römer, Dauner, Staufer und Normannen.

Und so werden hier nicht nur Meeresgerichte mit erstklassigem Öl und Wein aufgetischt, sondern auch Käse und Wurstwaren von den Bergregionen sowie Früchte und Gemüse aus einer Welt, in der die marine und landwirtschaftliche Wirklichkeit im Einklang ist.

Eine „grüne Lunge“ mit Blick auf das Meer und seinen blauen Horizont und die Düfte der Foresta Umbra... Dies ist der Gargano!

ZUR INTERNETSEITE PARCOGARGANO.IT

FAUNA UND FLORA

Der Nationalpark Gargano erstreckt sich auf eine Fläche von etwa 121.118 Hektaren und beherbergt eine Reihe von Habitats, die in ihrer Art einmalig sind. Sie finden entlang der Küste des Mittelmeers wohl kaum einen anderen Ort, der auf einer so kleinen Fläche eine solche Biodiversität bietet – ein kleiner Mikrokosmos, eine wahre biologische Insel.

Dieser Diversität von Landschaften und Pflanzen entspricht in einer wohl noch größeren Art die Diversität der Fauna. Im Park finden wir ganze 170 Vogelarten von insgesamt 237 Vogelarten, die in ganz Italien vertreten sind. Zu den Raubvögeln zählen unter anderem der Mäusebussard, der Turmfalke, der Sperber und der Wanderfalke.

Entlang der Küsten in den älteren Gegenden des Gargano ist der Himmel mit Mauerseglern, den seltenen Rötelschwalben, den Mehlschwalben, Uferschwalben, Fahlseglern und Alpenseglern gesprenkelt. In den zahlreichen Grotten leben hingegen Kolonien der Fledermausarten Großer Abendsegler und Große Hufeisennase.

Zu den Säugetieren zählen das Italienische Reh, eine heimische Unterart, die nur in diesem Park zu finden ist, das Wildschwein, der Damhirsch, das Wiesel, der Steinmarder, die Wildkatze, eine großartige Raubkatze, die im dichten Gehölz der Foresta Umbra lebt, aber auch Hasen, Igel, Maulwürfe, Dachse, Füchse, Siebenschläfer, Haselmäuse sowie verschiedene Maus- und Schermausarten.

Hier sind mehr als 2.200 einmalige Pflanzenarten vertreten, die etwa 35 % der gesamten Flora Italiens ausmachen. Die Eichenwälder warten mit zahlreichen Zerr- und Steineichen auf, die Mischwäldern hingegen mit Mannaeschen, Eschen, Ulmen, Stechpalmen, Kastanienbäumen, Ahornen, Eichen, Buchen und vielen mehr.

In all diesen Orten kann das Phänomen des Makrosomatismus beobachtet werden, d. h. das extrem große Wachstum der Pflanzenarten. Manche Exemplare der Aleppokiefer, Buche und Eibe sind tatsächlich riesig groß.

Im Park Pugnochiuso der Gemeinde Vieste gibt es übrigens auch einen Johannisbrotbaum mit einem Umfang von 13 Metern.

ÖNOGASTRONOMIE

In der apulischen Gastronomie sind das native Olivenöl, Brot, Käse, frischer Fisch und das Gemüse zuhause, mit dem die typischen Gerichte wie Orecchiette und Fischsuppe meisterhaft abgerundet werden.

Das native Olivenöl aus Apulien hat einen leichten, fruchtigen und etwas pikanten Geschmack. Was die Käse betrifft, verweisen wir auf den Canestrato, Burrata und den Caciocavallo. Zu den Wurstwaren zählen hingegen die Soppressata und der Capocollo.

Nicht zu vergessen die Fische und Weichtiere: Miesmuscheln, kleine Tintenfische, Polpetti und Meerigel. Typische Gerichte sind neben den berühmten Orecchiette alla Pugliese und der klassischen Fischsuppe auch die Alici „arracanate“ (Ofenauflauf mit Sardellen), Koteletts alla Garganica, Cardoncelli-Pilze sowie Salate mit Orangen und Zitronen.

Der Gargano bietet zudem ein großes Sortiment mit DOC-Weinen, unter anderem der „Orta Nova“ und „Moscato di Trani“.

DAS KONSORTIUM DER TOURISTISCHEN DIENSTLEISTER APULIENS (COTUP)

Das Konsortium COTUP wurde 1969 mit dem Hauptziel gegründet, den Tourismus in der Region zu fördern, und zählt heute 300 Mitglieder – die repräsentativsten Betriebe des regionalen Tourismussektors.

Das Konsortium wahrt nicht nur das Interesse des Konsortiums selbst, sondern auch dasjenige des gesamten Tourismussektors in der Region.

Die vertiefte Kenntnis der Problematiken des Tourismus in Apulien, die Beobachtung der Marktentwicklung auf nationaler und internationaler Ebene und die Synergie, die sich mit den Institutionen etabliert hat, machen das Konsortium COTUP zu einem namhaften Bezugspunkt des Sektors, das sich mit ehrgeizigen Zielen auseinandersetzen und einlassen kann:

  • Förderung des touristischen Angebots in Apulien im Hinblick auf alle Aspekte
  • Ausbau der Beziehungen mit den wichtigsten internationalen Reiseveranstaltern
  • Steigerung der direkten Reiseverkehrs in Apulien mit Gästen aus dem In- und Ausland
  • Saisonunabhängigkeit des Tourismus
  • Sensibilisierung des unternehmerischen Netzwerks im Rahmen des Fremdenverkehrs und Fokussierung auf die Qualität und Professionalität der zuständigen Personen
  • Unterstützung der Gesuche der Dienstleister
  • Optimierung der Kosten für die Betriebsführung
  • Zusammenarbeit mit den öffentlichen und privaten Einrichtungen, um Lösungen im Rahmen von Problematiken im Zusammenhang mit dem Tourismussektor zu finden und breit gefächerte Förderungsstrategien zu entwickeln.

ZUR INTERNETSEITE COTUP.IT

MARCEGAGLIA
HOTELS & RESORTS

die ideale Brücke zur Zukunft.

Als neues italienisches Tourismus-Zentrum und Teil eines der wichtigsten Industriekonzerne weltweit, verwaltet Marcegaglia Hotels & Resorts zurzeit drei Tourismusanlagen: die Insel Albarella im Naturpark des Podeltas, Pugnochiuso in der Nähe von Vieste, auf dem Garganovorgebirge und das Feriendorf Le Tonnare Family Club in Stintino, Sardinien.